Willkommen im Multi-Cloud-Zeitalter

Viele Unternehmen nutzen heute bereits Services nicht nur von einem, sondern von mehreren, verschiedenen Cloud-Anbietern. Solche Multi-Cloud Umgebungen bieten einige strategische Vorteile, bringen aber auch Herausforderungen mit sich.

Die Cloud ist heute in fast jedem Unternehmen präsent und längst auch in Bereiche und Branchen vorgedrungen, in denen ihr Einsatz noch vor wenigen Jahren nur schwer vorstellbar, ja sogar für unmöglich, gehalten wurde. Möglich machen das neue Rechenzentren der grossen Public Cloud Anbieter in der Schweiz oder Versprechen wie zuletzt von Microsoft, dass Daten europäischer Kunden Europa nicht mehr verlassen. Der grösste Treiber dürfte aber schlicht die Tatsache sein, dass die Cloud funktioniert und in vielen Bereichen grosse Vorteile bietet.

Strategische Vorteile

Für viele Unternehmen stellt sich heute nicht mehr die Frage, ob sie gewisse Dienste in die Cloud auslagern oder aus der Cloud beziehen, sondern vielmehr, auf welche Cloud und welchen Anbieter sie dabei setzen – häufig kommen dabei gleich mehrere Anbieter zum Zug. Gleichzeitig existieren Private Clouds, also selbst aufgebaute oder beispielsweise von einem Outsourcing-Partner zur Verfügung gestellte IT-Infrastrukturen und -Services. Das führt zu sogenannten Multi-Cloud Umgebungen, also Umgebungen, in denen Unternehmen mehrere Services verschiedener Cloud-Anbieter beziehen. Wir haben versucht, das in einer Grafik (oben) zu veranschaulichen.

Hybrid vs. Multi-Cloud
Der Begriff Multi-Cloud ist aktuell noch nicht so geläufig. Deutlich verbreiteter ist der Begriff Hybrid Cloud, der oft als Synonym benutzt wird, was allerdings nicht zutreffend ist. Eine hybride Cloud ist zwingend eine Kombination aus lokaler, traditioneller IT-Infrastruktur und/oder Private Cloud sowie einer Public Cloud – und kann Teil einer Multi-Cloud sein. Umgekehrt ist aber nicht jede Multi-Cloud per se eine hybride Cloud und kann beispielsweise auch «nur» aus mehreren Services verschiedener Public Cloud Anbieter bestehen.

Solche Multi-Cloud Umgebungen, in welcher Ausprägung auch immer, sind inzwischen in vielen Schweizer Unternehmen Realität. Und es gibt auch einige Gründe, die dafür sprechen, bewusst eine Multi-Cloud Strategie zu fahren und nicht nur auf ein Pferd zu setzen. Man ist agiler, also flexibler, kann beispielswiese das Risiko eines Datenverlusts oder Ausfalls einer bestimmten Applikation minimieren, die Abhängigkeit von einem Anbieter reduzieren (Vendor Lock-In), unter Umständen schnellere und / oder günstigere Services nutzen und durch die Wahl bestimmter Provider und ihrer Datacenter-Standorte die Performance optimieren und /oder regulatorische Anforderungen erfüllen.

Einige Herausforderungen

Neben den genannten Vorteilen bringt eine Multi-Cloud Umgebung aber auch einige Herausforderungen mit sich, insbesondere im Aufbau und Betrieb. So können Silos entstehen, die man in den letzten Jahren in den eigenen Rechenzentren mühevoll abgelöst hat und die den Datenaustausch erschweren. Dem gilt es, durch entsprechende Management- und Monitoring-Tools, Schnittstellen und Prozesse möglichst entgegenzuwirken. In diesem Zusammenhang sollte man auch die Security im Auge behalten, die umgebungsübergreifend vorhanden sein und funktionieren muss. Weiter braucht man mit jeder neuen Cloud, die man dazu nimmt, neues Know-how, das auch langfristig sichergestellt werden muss.

Sie möchten eine professionelle Multi-Cloud Umgebung aufbauen oder haben bereits eine entsprechende Umgebung und benötigen Hilfe im Betrieb? Wir stehen Ihnen gerne zur Seite.

Sie beschäftigen sich gerade mit dem Thema Multi-Cloud-Speicher und wie er in Ihre Cloud-Strategie passt? Dann hat unser Partner HPE für Sie einen spannenden Leitfaden zum Thema erstellt.

    Michel Vogel
    Michel Vogel kümmert sich als Fachspezialist Marketing und Kommunikation um den Auftritt der WAGNER AG - ob digital oder analog, vom Event bis zum Social Media Post. michel.vogel@wagner.ch

    Hinterlasse eine Antwort

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.