Wenn 99,9999% nicht genug sind

Davon träumt vermutlich jeder IT-Verantwortliche: Ein IT-System, das nicht nur hochverfügbar, sondern 100% verfügbar ist. Gibt es das?

Ein IT-System, dass nie ausfällt, nicht einmal für ein paar Minuten oder Sekunden, war bisher ein frommer Wunsch und in Datenblättern von Herstellern oder Verträgen mit Service Providern fand man bei den Prozentangaben anstatt einer Eins und zwei Nullen meist lauter Neunen, zwei vor und möglichst viele nach dem Komma.

Brauche ich 100% Verfügbarkeit?

Eine möglichst hohe Verfügbarkeit und Ausfallsicherheit ist an sich nur von Vorteil. Brauche ich als KMU aber 100%? Eine gute Frage. Haben Sie denn Prozesse, die 100% verfügbar sein müssen? Geschäftskritische Anwendungen wie ein ERP oder eine Datenbank, bei denen auch nur ein ganz kurzer Ausfall gravierende Folgen hat – nicht nur finanzieller Natur? Falls ja, dann sind 100% Verfügbarkeit sicher nicht schlecht.

So weit, so gut, denn 100% Verfügbarkeit garantiert heute, wie eingangs erwähnt, ja leider noch niemand. Oder doch? Es gibt einen Hersteller und ein Produkt, die momentan genau das bieten: HPE Primera. Das im vergangenen Herbst lancierte, neue Storage-System verfügt dazu über ein spezielles Design mit einer All-Active-Architektur. Will heissen: Alle Komponenten (Hosts, Controller, Ports, etc.) sind redundant ausgelegt und können im laufenden Betrieb ausgetauscht werden.

HPE Primera und InfoSight

Eigentliches Herzstück von HPE Primera ist jedoch die Software InfoSight. Sie ermöglicht es, durch künstliche Intelligenz und maschinel- les Lernen Betriebsunterbrechungen vorausschauend zu verhindern – und behebt auftretende Probleme gleich automatisch. So wird zum Beispiel nicht nur der Defekt einer einzelnen SSD gemeldet, sondern gleich alle entsprechenden Massnahmen getroffen, damit ein Ausfall des ganzen Systems oder ein Datenverlust verhindert werden können. Das geht, je nach Konfiguration, bis zur automatischen Bestellung einer neuen SSD.

Noch hat die ganze Geschichte aber einen kleinen Haken: Die 100% Verfügbarkeit gibt es erst für HPE Primera, also nur für das Storage-System. Ausserdem ersetzt ein 100% verfügbares Storage-System leider auch kein Backup, zum Beispiel bei einem Ransomware-Angriff, bei dem alle Daten verschlüsselt werden.

Auch für KMU erschwinglich

Schliesslich muss man sich 100% Verfügbarkeit auch leisten können. Das heisst aber nicht, dass Primera-Systeme unerschwinglich sind. Die Preise liegen nur leicht über denen einer 3PAR. Zudem sind die Kosten für die Inbetriebnahme und Administration sowie den Unterhalt – beispielsweise dank automatischen Firmware-Upgrades – deutlich tiefer.

Sie haben zu 100% noch Fragen zum Thema 100% Verfügbarkeit und HPE Primera. Weitere Details finden Sie in der Broschüre, die Sie hier herunterladen können. Oder kommen Sie direkt auf uns zu. Wir sind gerne für Sie da.

Michel Vogel
Michel Vogel kümmert sich als Fachspezialist Marketing und Kommunikation um den Auftritt der WAGNER AG - ob digital oder analog, vom Event bis zum Social Media Post. michel.vogel@wagner.ch

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.