Sicherheit in und aus der Cloud

Microsoft hat in den vergangenen Monaten grosse Summen in den Bereich IT-Security investiert. Wir stellen Ihnen in diesem Beitrag ein paar Tools und Dienste vor, die das Ergebnis dieser Anstrengungen sind und auch für Ihr Unternehmen interessant sein dürften.

Sie sind zwar deutlich weniger geworden, doch noch immer existieren gegenüber der Cloud in einigen Unternehmen Sicherheitsbedenken. Entsprechend verzichtet man auf die vielen Vorteile, die moderne Cloud-Lösungen, wie beispielsweise Office 365, bieten würden. Natürlich haben das Anbieter wie Microsoft längst erkannt und darum in den vergangenen Jahren nicht nur stark in ihre Cloud-Angebote, sondern vor allem auch in die IT-Security investiert.

Wenn man an IT-Security und Microsoft denkt, so kommt einem spontan ganz bestimmt der Windows Defender in den Sinn, die kostenlose Antiviren-Lösung, die sich in den letzten Jahren sehr positiv entwickelt hat. Microsoft hat Unternehmen in Sachen IT-Security inzwischen aber viel mehr zu bieten. Nachfolgend möchten wir Ihnen aus dem grossen Angebot vier für jedes Unternehmen sehr interessante Tools bzw. Dienste näher vorstellen:

Azure Multi-Factor Authentication
Azure Multi-Factor Authentication ist ein Dienst aus der Azure Cloud, der für mehr Sicherheit beim Zugriff auf Services und Anwendungen sorgt. Der Dienst kann sowohl lokal als auch in der Cloud verwendet werden und nutzt für eine sichere Anmeldung neben dem Passwort zusätzliche Verifizierungsoptionen wie einen Telefonanruf, eine SMS oder eine Benachrichtigung in einer mobilen App.

Windows Defender Advanced Threat Protection
Windows Defender Advanced Threat Protection (ATP) macht Endpunkte wie Notebooks oder PCs noch sicherer. Die Plattform nutzt die Cloud, maschinelles Lernen und Verhaltensanalysen für einen Schutz vor modernen Cyberbedrohungen und fortschrittlichen Angriffsmethoden sowie Datenverletzungen. Und: Windows Defender ATP steht seit Februar neben Windows 10 auch für ältere Windows-Versionen zur Verfügung.

Office 365 Advanced Threat Protection
Office 365 Advanced Threat Protection (ATP) umfasst verschiedene Sicherheitsfunktionen, um Postfächer, Dateien, Onlinespeicher und Anwendungen – also alles, was in Office 365 genutzt wird – in Echtzeit vor neuen und immer raffinierteren Cyberangriffen zu schützen. Dazu gehören Dienste wie ATP Safe Attachments und ATP Safe Links, die E-Mail-Anhänge auf ihre Sicherheit überprüfen bzw. Schutz vor schädlichen Links bieten.

Azure Information Protection
Azure Information Protection ermöglicht die Steuerung und Sicherung von E-Mails, Dokumenten und vertraulichen Daten ausserhalb des eigenen Unternehmens. Von der einfachen Klassifizierung bis hin zu integrierten Bezeichnungen und Berechtigungen erweitert der Dienst den Datenschutz zu jeder Zeit – unabhängig davon, wo die Daten gespeichert sind und für wen sie freigegeben werden.

Diese vier Tools bzw. Dienste sind wie erwähnt nur eine kleine Auswahl aus dem mittlerweile sehr breiten Angebot an IT-Security-Lösungen aus dem Hause Microsoft. Und ständig kommen neue Dienste dazu: Erst Anfang März zum Beispiel wurden mit Azure Sentinel and Threat Experts zwei neue Cloud-basierte und maschinelles Lernen nutzende Tools präsentiert. Wir bleiben natürlich am Ball.

Sie haben Fragen zu den vorgestellten Tools bzw. Diensten von Microsoft oder zur IT-Security und der Cloud ganz allgemein? Dann kommen Sie auf uns zu!

Michel Vogel
Michel Vogel kümmert sich als Fachspezialist Marketing und Kommunikation um den Auftritt der WAGNER AG - ob digital oder analog, vom Event bis zum Social Media Post. michel.vogel@wagner.ch

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.