Proaktive und automatisierte Problembehebung

Ihre IT-Systeme streiken, natürlich im dümmsten Moment. Mit Predictive Analytics hätte das vielleicht verhindert werden können. Predictive was?

Es ist Ende Monat, der Rechnungs- und Lohnversand steht an, doch Ihre IT-Systeme streiken. Sie arbeiten mit Hochdruck an einer Lösung, Ihr IT-Partner und die involvierten Hersteller sind alle informiert, die Problemfindung dauert aber noch an. Heute geht vermutlich nichts mehr, Ihre Kunden und Angestellten müssen warten.

Eine Situation, die Sie bestens kennen? Hoffentlich nicht, doch leider gehören solche Vorfälle zur Realität und lassen sich nicht komplett ausschliessen – noch nicht. Das Zauberwort heisst Predictive Analytics. Oder auf Deutsch: Es geht um Systeme, die anhand verschiedener Daten versuchen vorherzusagen, ob und wann ein bestimmtes Szenario in Zukunft eintritt.

In unserem Fall heisst das, man hätte schon im Voraus erfahren, dass das Storage-System den nächsten Monatsabschluss nicht mehr schafft. Mehr noch: Probleme können von Lösungen wie InfoSight von HPE in vielen Fällen – die Rede ist von 86% – sogar automatisch behoben werden, bevor Sie als IT-Administrator überhaupt davon erfahren.

Durch das Sammeln und Korrelieren von Daten aus dem gesamten Infrastruktur-Stack entdeckt HPE InfoSight Probleme und ihre Ursachen vom Speicher bis zu VMs.

Mehr Zeit für wichtige Projekte
Die meisten Probleme werden also proaktiv behoben. Und wenn trotzdem noch Support nötig ist? Dann sind Sie zumindest bereits im Besitz sämtlicher Informationen zum Problem und Ihrer Umgebung und können direkt mit der Lösungsfindung beginnen – und lassen sich im Falle von HPE durch Support-Techniker des Herstellers unterstützen.

Das Ergebnis: Unterbrechungen und Ausfallzeiten von Applikationen bzw. IT-Systemen werden minimiert. HPE garantiert mit InfoSight eine Verfügbarkeit von mehr als 99,9999%. Das führt zu einem schönen Nebeneffekt: Mehr Zeit für Projekte, die einen wirklichen Mehrwert für das Unternehmen generieren.

Ein weiterer Nebeneffekt: Mit einer solchen Lösung sind auch exakte Prognosen des zukünftigen Bedarfs an Kapazität, Leistung und Bandbreite möglich. Sie können Investitionen also besser planen und verfügbare Ressourcen laufend optimieren. Dank einer neuen KI-Recommendation-Engine sollen Empfehlungen diesbezüglich immer besser werden.

HPE InfoSight stand lange exklusiv für Nimble Storage-Produkte zur Verfügung. Seit Januar 2018 ist die Softwarelösung nun auch für 3PAR-Kunden erhältlich, sofern das vorhandene System die nötigen Anforderungen erfüllt. Kommen Sie auf uns zu für weitere Informationen oder informieren Sie sich auf dieser Seite weiter über Predictive Flash Storage.

Sie sind interessiert an Flash Storage? Dann ist dieses E-Book von HPE und der Aberdeen Group vielleicht etwas für Sie: “3 Dinge, auf die Sie beim Kauf von Flash-Speicher achten müssen”.

Michel Vogel
Michel Vogel kümmert sich als Fachspezialist Marketing und Kommunikation um den Auftritt der WAGNER AG - ob digital oder analog, vom Event bis zum Social Media Post. michel.vogel@wagner.ch

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.