«Es erwarten uns immer schnellere Veränderungen»

Wir haben Ihnen in unserem  News Flash im Juni bereits ein paar Denkanstösse zum Thema Arbeiten 4.0 mitgegeben. Nun möchten wir die Digitalisierung der Arbeitswelt  etwas genauer beleuchten. Dazu haben wir unseren Leiter Smart Working Services, Sanche Baskaran, zum Interview gebeten.


Sanche, du bist Experte, wenn es um Arbeiten 4.0 und die Digitalisierung der Arbeitswelt geht. Warum interessieren mich diese Themen auch als klassisches Schweizer KMU, dem es ohne den ganzen IT-Schnickschnack bis jetzt wunderbar geht?

Du sagst es richtig: bis jetzt. Was ist aber in fünf, zehn oder gar zwanzig Jahren? Wir haben es hier mit einem gesellschaftlichen Wandel zu tun, der uns alle betrifft und nicht nur bestimmte Branchen oder Firmen. Die verschiedenen technischen Errungenschaften der letzten Jahre, allen voran das Smartphone und unsere Mobilfunknetze, haben die Art und Weise, wie wir heute leben, grundlegend verändert. Alles ist vernetzt, wir sind viel mobiler geworden und – ob bewusst oder unbewusst – fast ständig erreichbar. Privates und Geschäftliches verschmelzen immer mehr. Gefragt sind Lösungen, die diese Veränderungen adressieren und uns als Arbeitgeber für die nächste und übernächste Generation attraktiv bleiben lassen. Denn auch das ist ein Fakt: Fast überall kämpft man heute bereits mit einem Fachkräftemangel.

Wie kann WAGNER AG Unternehmen in diesem Bereich unterstützen?
Sicher durch unsere eigenen Erfahrungen. WAGNER AG ist seit der Gründung vor 20 Jahren sehr dezentral aufgestellt. Unser Mitarbeitenden sind viel unterwegs, arbeiten zum Teil länger bei Kunden vor Ort. Zudem gehören rund 50 Prozent unser Belegschaft zur sogenannten Generation Y. Wir setzen darum schon länger auf Lösungen, Prozesse und Organisationsstrukturen, die eine grosse Mobilität, Individualität und Flexibilität unserer Angestellten ermöglichen. Unser Angebot umfasst weiter Lösungen aus der ganzen Office 365-Palette, die nicht Unsummen kosten und bereits KMU mit fünf Mitarbeitenden ein sicheres, modernes Arbeiten ermöglichen. Zudem blicken wir längst über den Microsoft-Tellerrand hinaus und helfen unseren Kunden auch beim Einsatz von Android- oder Apple-
Geräten.

Dann kann ich mir als KMU also einfach Office 365 installieren lassen und das Thema Arbeiten 4.0 ist erledigt?
Nein, ganz so einfach ist es nicht. Arbeiten 4.0 setzt auch eine Veränderung in den Köpfen der Angestellten und der Firmenspitze voraus. Das Vertrauen in die Mitarbeitenden muss steigen, es muss mehr Transparenz geschaffen werden und das Know-how jedes Einzelnen muss entdeckt, genutzt und gefördert werden – kein Gärtchendenken und stundenlanges Pröbeln im eigenen Kämmerchen mehr.

Womit beschäftigt ihr euch im Team Smart Working Services gerade?
Es laufen gerade ein paar Migrationen auf Windows 10, das auf Mobilität, Remote Working sowie Sicherheit ausgerichtet ist und damit die Basis für Arbeiten 4.0 bildet. Ebenfalls sehr gefragt ist Skype for Business (ehemals Lync). Office 365 und seine Möglichkeiten sind in Firmen leider immer noch zu wenig bekannt, wobei sich das dank neuen und wirklich tollen Tools für die Zusammenarbeit wie Teams und Planer langsam ändert. Sehr erfreulich ist dafür die Nachfrage nach modernen Geräten wie der Surface-Familie von Microsoft.

Und wo geht die Reise hin?
In Zukunft wird die Komplexität, nicht nur in der IT, weiter steigen und es erwarten uns immer schnellere Veränderungen. Das wird Organisationen vor neue Herausforderungen stellen. Gefragt sein werden agile Teams und eine neue Form der interdisziplinären Zusammenarbeit. Und natürlich Tools, die diese Form des Arbeitens unterstützen. Dafür ist Outlook, so mächtig es auch sein mag, dann vielleicht nicht mehr die richtige Lösung.

Sanche Baskaran ist Leiter Smart Working Services bei WAGNER AG und absolviert an der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Chur gerade den Executive MBA – Digital Transformation.

Michel Vogel
Michel Vogel kümmert sich als Fachspezialist Marketing und Kommunikation um den Auftritt der WAGNER AG - ob digital oder analog, vom Event bis zum Social Media Post. michel.vogel@wagner.ch

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.