Modern Workplace Notes Oktober 2020

In der Herbst-Ausgabe unserer Modern Workplace Notes stellen wir Ihnen in der gewohnt kompakten Form das neue Surface Duo, die neue Tasks App, iOS 14 und macOS Big Sur sowie zahlreiche neue Funktionen für Microsoft Teams vor.

Surface Duo ist da

Das im vergangenen Herbst von Microsoft erstmals präsentierte Klapp-Smartphone Surface Duo steht in den Verkaufsregalen – zumindest in den USA. Dort geht es seit dem 10. September für 1’399 Dollar über den Ladentisch. Das 250 Gramm schwere Gerät bietet zwei 5,6-Zoll-Displays, die einzeln oder zusammen als 8,1-Zoll-Display genutzt werden können. Weiter kommt das Surface Duo, auf welchem Android 10 und nicht etwa ein Windows läuft, unter anderem mit 128 oder 256 GB internem Speicherplatz und selbstverständlich auch einer Kamera, beispielsweise für Teams Calls.

Aus Planner und ToDo wird Tasks App

Microsoft hat mit dem Rollout der Tasks App in Microsoft Teams begonnen. Dabei handelt es sich um eine «aufgebohrte» Version der bisherigen Planner App, die alle Aufgaben, zum Beispiel aus dem bisherigen Planner, Outlook oder ToDo zusammenbringt. Gleichzeitig wird unterschieden zwischen persönlichen Listen und Team-Listen. Zur Verfügung stehen wird die neue Tasks App sowohl in den Desktop-, Web- und mobilen Clients von Microsoft Teams, und zwar auf der linken Seite sowie als Registerkarte in einem Kanal innerhalb einzelner Teams.

iOS 14 und macOS Big Sur

Apple wird diesen Herbst eine neue Version des macOS mit Namen Big Sur sowie neue Betriebssysteme für iPhone und iPad veröffentlichen. iOS und iPadOS 14 kommen mit Widgets für den Homescreen und liefern so mehr Informationen auf einen Blick. Weiter führt Apple eine App-Mediathek ein, welche die Navigation und Verwaltung von Apps einfacher gestalten soll. Zudem gibt es zahlreiche weitere, neue Funktionen. Der Fokus von macOS Big Sur (Bild) liegt derweil auf einem überarbeiteten, neuen Design.

HP unterstützt Universal Print

Microsoft hat im Sommer eine Public Preview von Universal Print veröffentlicht, einem neuen Microsoft 365 Service, der das Drucken intuitiver, einfacher und sicherer machen soll. Dank Universal Print soll man sich in Zukunft nicht nur die Installation von Druckertreibern auf lokalen Clients, sondern auch lokale Print Server und deren Management sparen können. Dazu kommen umfangreiche, neue Administrationsmöglichkeiten und Sicherheitsfunktionen. HP hat als einer der ersten Druckerhersteller bereits Unterstützung für Universal Print angekündigt.

Zahlreiche neue Funktionen für Microsoft Teams

Microsoft Teams hat sich in den vergangenen Monaten in vielen Unternehmen zu einer der meistgenutzten und wichtigsten Anwendungen entwickelt, sei es für die virtuelle Zusammenarbeit oder für Online-Meetings. Und gerade im Bereich Online-Meetings legt Microsoft nun mit zahlreichen neuen Funktionen nach. So wird man neu beispielsweise mehr Teilnehmer (bis zu 49) auf einen Blick auf seinem Bildschirm sehen können. Dazu gibt es eine neue Funktion namens Dynamic View, um die Anzeige der Teilnehmer und geteilter Inhalte noch besser und individueller zu gestalten. Der Together Mode soll derweil alle Teilnehmer virtuell in einem Raum zusammenbringen und durch virtuelle Breakout-Räume wird es gleichzeitig möglich, Teilnehmer beispielsweise für Gruppenarbeiten in kleinere Teams zu splitten. Auch soll (endlich) eine Multi-Window-Funktion für Meetings und Calls (Bild) kommen, ebenso wie Videofilter, neue Live Reactions und zahlreiche weitere neue Funktionen.

Michel Vogel
Michel Vogel kümmert sich als Fachspezialist Marketing und Kommunikation um den Auftritt der WAGNER AG - ob digital oder analog, vom Event bis zum Social Media Post. michel.vogel@wagner.ch

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.